Armeemuseum Friedrich der Große

Armeemuseum Friedrich der Große - Staatliche Museen Plassenburg
Armeemuseum Friedrich der Große - Staatliche Museen Plassenburg

Das Armeemuseum Friedrich der Große (Sammlung Windsheimer) im Nordflügel der Hochburg ist Teil der staatlichen Museen auf der Plassenburg. Es gilt als Kuriosum in der bayerischen Museenlandschaft.

Die Geschichte des Armeemuseums begann 1993, als die bis dato private Sammlung im Rittersaal des Ortenburger Schlosses (Niederbayern) als "Wehrgeschichtliches Museum des 18. Jahrhunderts" ihre erste öffentliche Bleibe fand. Schon damals gab es eine beachtliche Anzahl von 300 Exponaten, darunter ca. 200 altpreußische Militaria.

Bald konnten die Rahmenbedingungen des Ortenburger Schlosses nicht mehr mit dem enormen Umfang der Sammlung mithalten. Mit der ehemaligen Hohenzollernresidenz Plassenburg in Kulmbach war ein idealer neuer Standort gefunden. Nach mehrjähriger Planung konnte im Juli 1999 die neue Ausstellung eröffnet werden.

Das Museum informiert seine Besucher über Ausrüstung, historischen Kontext und soziale Verhältnisse der preußischen Armee im 18. Jahrhundert. Glanzstücke des Museums mit mehr als 450 Exponaten sind Blankwaffen, Fahnen sowie zeitgenössische Gemälde.

 

Staatliche Museen Plassenburg
95326 Kulmbach
Tel: 0 92 21/82 20 20
Fax: 0 92 21/82 20 26

 

 

Teilen: