Badhaus in Kulmbach

Badhaus Kulmbach

Versteckt in den verwinkelten Gassen in der malerischen Altstadt Kulmbachs verbirgt sich das historische Badhaus.

Im Mittelalter war es üblich, dass jede größere Ansiedlung zumindest eine öffentliche Badeanstalt besitzt. Kulmbach hatte gleich drei Badstuben, von denen eine noch heute erhalten ist und besichtigt werden kann. Das Gebäude wurde 1398 zum ersten Mal erwähnt und ist deutschlandweit eines der letzten acht Badehäuser, dessen Grundmauern erhalten geblieben sind. 

Ist das Badhaus von außen eher unscheinbar, verbirgt sich im Inneren ein interessantes Museum. Die Besucher können bei einem Rundgang durch die restaurierten Räume (Badstube, Umkleide- und Ruheraum, Vorbad und Heizraum) einen Einblick in die mittelalterliche Welt des Badens erhalten.

Das Obergeschoss wird als Galerie genutzt, in der das ganze Jahr über verschiedenste Ausstellungen regionaler und internationaler Künstler präsentiert werden. Zudem ist das Badhaus Veranstaltungsort für interessante Lesungen.

 

Badhaus Museum und Galerie
Oberhacken 34
95326 Kulmbach 

 

 

Das Badehaus in Kulmbach als 360 Grad Bild

Teilen: