Veranstaltungen

In Kulmbach ist immer was los. Besondere Highlights im Veranstaltungsprogramm sind z.B. das Kulmbacher Altstadtfest und die Kulmbacher Bierwoche.

Alle wichtigen Veranstaltungen finden Sie auch im Kulmbacher Veranstaltungskalender:

Zum Kulmbacher Veranstaltungskalender

Daneben bieten die Konzerte und Aufführungen der Sommer Open-Airs auf der Plassenburg oder der Kulmbacher Weihnachtsmarkt weitere spannende Erlebnisse...

Die Dr. Stammberger-Halle können Sie natürlich auch für Tagungen mieten.

Kulmbacher Bierwoche

Die Kulmbacher Bierwoche gilt als eines der größten reinen Bierfeste Deutschlands – und hat sich bis heute ihre ursprüngliche Atmosphäre bewahrt.

Dr-Stammberger-Halle

Ein große Saal, zwei Konferenzräume und ein großzügiges Foyer schaffen perfekte Voraussetzungen für Veranstaltungen aller Art. 

Naturbühne Trebgast

Naturbühne Trebgast bei Kulmbach

Eine der schönsten Naturbühnen in Bayern finden Sie in Trebgast, nur 15 Minuten von Kulmbach entfernt. Inszenierungen aktueller Stücke, Klassiker und immer wieder Märchenstücke bezaubern das Publikum.

Die Naturbühne wurde nach dem 2.Weltkrieg von Trebgaster Bürgern, sozusagen neu entdeckt. Vor dem Krieg wurde das Gelände nur für Sommerfeste genutzt, 1949 kam dann die Idee hier Theater zu spielen.

Nach Vorläufen durch die Schule und das Rote Kreuz, gründete man 1952 den Verein und begann mit organisiertem Laienspiel. Die hohe Felswand des aufgelassenen Steinbruchs und die ansteigenden Seiten bilden ein ideales Bühnengelände.

1996 konnte der gesamte Zuschauerbereich, also Überdachung und Sitzreihen, neu errichtet werden. Der heutige Zuschauerraum hat Platz für 549 Besucher. Die Sitzgelegenheiten bestehen aus durchgehenden bequemen Bänken welche diagonal mit einem Zugangsweg versehen sind.

Durch das natürliche Gefälle zur Bühne hin, bieten alle Sitzplätze eine hervorragende Aussicht zur Bühne. Die Überdachung gibt Schutz bei Regen und schlechtem Wetter. Sie ist aber nach drei Seiten offen, und bietet so einen hervorragenden Rundblick auf das gesamte Gelände.

Die Theateraufführungen finden traditionsgemäss bei jedem Wetter statt. Bei starkem Regen oder Sturm ist um die Verständlichkeit sicherzustellen mit einer kurzen Unterbrechung zu rechnen.

Als Ergänzung befindet sich direkt neben der Bühne die Gaststätte-Naturbühne, dort wird für Ihr leibliches Wohl bestens gesorgt.

Es gilt besonders zu erwähnen, dass alle Mitwirkenden der Naturbühne Trebgast Amateure sind, welche Ihre Freizeit ganz dem Theater widmen. Auch das ganze organisatorische Umfeld wird von jedem Mitwirkenden aus seinem Freizeitkonto abgedeckt. Bitte haben Sie deshalb bei Vorbestellungen und Anfragen Verständnis dafür, dass das immens große Arbeitsaufkommen nur abends und am Wochenende abgewickelt werden kann.

Vorverkauf

Theaterkasse Bayreuth

Bayer. Rundschau Kulmbach 

Informationen und Spielpläne finden Sie unter:
https://www.naturbuehne-trebgast.de/

Theater in der Umgebung von Kulmbach

Felsentheater Sanspareil bei Kulmbach

Harsdorf:
Theaterabteilung TSV Harsdorf, Aufführungen im Saal des Gemeindezentrums Dezember und Januar (kostenlose Behindertenvorstellung)

Marktschorgast:
Theatergruppe des ASV Marktschorgast
Aufführungen im Oktober und November

Neuenmarkt
:
Laienspielgruppe Neuenmarkt, Willibald Schraml, Ahornstr. 12
Aufführungen im November/Dezember

Presseck:
Laienspielgruppe Burschenverein Reichenbach, Martin Unkauf,
Reichenbach 14

Stadtsteinach:
Frankenwaldtheater Stadtsteinach,
Ansprechpartner: 1. Vorsitzender Wolfgang Martin

Thurnau:
Berndorfer Kirchenmäuse, Gisela Sesselmann, Leesau 15,
Aufführungen: November

Laienspielgruppe Hutschdorf, Berthilde Zapf, Hutschdorf 77,
Aufführungen: Januar/Februar

Wonsees:
Felsentheater Sanspareil
Studiobühne Bayreuth
Röntgenstraße 2
95447 Bayreuth
Aufführungen: Sommermonate


http://www.studiobuehne-bayreuth.de

Städtische Musikschule Kulmbach

Städtische Jugendkapelle Kulmbach

Die Städtische Musikschule Kulmbach ist eine Schule der Bürger der Stadt Kulmbach, deren Steuergelder hier in sinnvoller Weise "gewinnbringend" angelegt sind.

Dem Stadtrat sei deshalb Dank, dass er zum einen vor vierzig Jahren diese Einrichtung ins Leben gerufen hat, zum andern auch immer hinter dieser Entscheidung steht und sie insbesondere auch in schweren finanziellen Zeiten im Rahmen seiner Möglichkeiten trägt.

Seit Jahren wird die Musikschule, in hervorragender Weise,   durch den Fördererverband unterstützt.

Eltern, Schüler und Lehrkräfte betrachten die Schule gerne als "unsere" Musikschule. Sie erleben sie als eine städtische Einrichtung, in der viel getan wird, insbesondere auf dem wichtigen Sektor der Gefühlsbildung.

Bereits im Alter von vier Jahren lernen die Kinder Musik zu hören, zu machen, weiterzugeben, sich und anderen Freude zu bereiten, alles  Werte, die in unserer Zeit vielfach verlorengegangen sind oder nicht mehr den Stellenwert besitzen, der ihnen gebührt.

Die Lehrkräfte arbeiten hier auf einem Gebiet, wo sie nicht immer wissen, in wie weit die am Schüler, zum Teil auch an den Eltern, geleistete Arbeit auf fruchtbaren Boden fällt.

Nur Hörbares kann kontrolliert und dann evtl. verbessert werden, nicht aber die tatsächliche Verinnerlichung.

Zur Zeit unterrichten 22 Lehrkräfte ca. 735 Schülerinnen und Schüler, Kinder, Jugendliche und Erwachsene, in Ballett- (ab 3 Jahren) und Musikalischer Früherziehung (2 Jahre vor Einschulung), in fast allen Blas-, Streich- und Zupfinstrumenten, am Klavier, in Sologesang, in Ballett und Jazzdance.

Besonders stolz ist die Musikschule auf ihre großen Ensembles Jugendblasorchester („Städtische Jugendkapelle“) – ausgezeichnet mit dem Kulturpreis des Landkreises, das vorgeschaltete "Vororchester", die „Bigband“ (vormals "Swing Pink" und "FooBirds") - beste Bigband Bayerns in den Jahren 2004 und 2005, das Streichorchester („Kulmbacher Kammerorchester“), ebenfalls ausgezeichnet mit dem Kulturpreis des Landkreises und nicht zuletzt das Blockflötenensemble, vormals "Barockensemble".

Viele Schüler insbesondere auch "Ehemalige" gestalten das Musikleben in Stadt- und Landkreis an maßgeblichen Stellen, als Dirigenten oder "Stützen" in Blasorchestern, als eigenständige Ensembles im Bläserbereich oder in der lebendigen Jazz-Szene.

Teilen: