Der Luitpoldbrunnen in Kulmbach

Der Luitpoldbrunnen am Marktplatz von Kulmbach

1898 wurde der Luitpoldbrunnen nach einem Entwurf des Architekten Martin Düfler und mit Skulpturen des Bildhauers Eduard Beyrer gebaut.

Nachdem er während der NS-Zeit im Bauhof der Stadt eingelagert wurde, ist er 1994 auf Wunsch der Kulmbacher Bürger wieder an seinen alten Standort aufgestellt und zu neuem Leben erweckt worden.

Heute ist er wieder Kulisse für die vielen Aktivitäten auf dem Marktplatz, dem zweimal wöchentlich stattfindenden Bauernmarkt, dem Altstadtfest, dem Weihnachtsmarkt usw.

Hier herrscht immer reges Treiben, nicht zuletzt wegen der Cafes und Geschäfte, die den Marktplatz direkt umgeben.

Teilen: