19.04.2017

von JD-B° RB

Straßenglätte mitten im Sommer

Neue Motorradreifen wollen zunächst behutsam eingefahren werden

Auf den ersten 100 bis 200 Kilometern ist behutsames Fahren gefragt: Neue Motorradreifen wollen erst gut eingefahren werden

So manchen Motorradfahrer hat es schon eiskalt erwischt - mit gefühlter Straßenglätte bei plus 20 Grad. Der Grund dafür: Nagelneue Motorradreifen können im wahrsten Sinn des Wortes aalglatt sein. Wer mit frisch aufgezogenen Reifen zu ungestüm das Gas betätigt, kann schnell die Kontrolle über sein Bike verlieren und einen ärgerlichen wie überflüssigen Unfall riskieren. 

Reifenoberfläche will erst angeraut werden

"Die Reifen können noch mit einem Trennmittel aus dem Produktionsprozess behaftet sein. Da hilft nur ein vorsichtiges Einfahren", erläutert Motorrad-Experte Oliver Pflaum von MotorradreifenDirekt.de, warum neue Reifen eine besonders Handhabung erfordern. Vorsicht ist vor allem für die ersten 100 bis 200 Kilometer angesagt. Danach hat sich die Reifenoberfläche soweit angeraut, dass der Biker wieder beherzt auch kurvige Strecken genießen kann. Zum Einfahren empfiehlt sich eine sichere Umgebung, etwa ein leerer Parkplatz oder freies Gelände. Für die ersten Kilometer sollte der Biker vorsichtig bremsen und Gas geben. "Empfehlenswert ist ein runder, behutsamer Fahrstil - etwa so wie bei starkem Regen. Der Biker kann im Wechsel immer wieder etwas beschleunigen und bremsen, bis die Reifen Haftung aufbauen", erklärt Pflaum weiter. So empfiehlt es sich, die ersten fünf Kilometer am besten nur langsam und ohne Schräglagen zu fahren. Also langsam in Kreuzungen einbiegen und Kurven langsam fahren. Bremsungen sollte man lieber früher beginnen und starke Beschleunigungen ganz bleiben lassen. "Vor allem bei Motorrädern über 100 PS kann das Hinterrad auch auf gerader Strecke durchdrehen", warnt Oliver Pflaum.

Regelmäßig den Reifenfülldruck kontrollieren

Vor und nach der Testfahrt muss in jedem Fall eine Kontrolle des Reifenfülldrucks vorgenommen werden. Auch sollte der Biker darauf achten, ob bei der Fahrt mit neuen Reifen im Lenker ein Reifenflattern zu spüren ist. Wenn der Lenker gar nicht oder nur leicht zittert, ist alles in Ordnung und kein weiteres Auswuchten der Reifen notwendig. So kann der Biker mit den frischen Reifen wieder sicher auf große Tour gehen. Wer neue Gummis braucht, wird etwa im Onlineshop www.motorradreifendirekt.de fündig. Bequeme Suchmöglichkeiten machen es einfach, geeignete Reifen für das eigene Bike auszuwählen.

Passend zum Thema

Motorradfreunde aufgepasst! Am 29. und 30. April 2017 ist es wieder soweit: Das Biker-Wochenende in Kulmbach macht den Auftakt zur Frühlings- und Motorradausflugszeit

EIN AUTONOM FAHRENDER BUS IM ÖFFENTLICHEN RAUM - PROJEKTVORSTELLUNG IN BAD BIRNBACH

Hinter dem Steuer eines Fahrzeugs muss der Fahrer ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit beweisen

Mehr aus der Rubrik

E-Bike-Trend: Spezielle Pedelecs laufen auch ohne Tritt in die Pedale

Stiftung Warentest. Fahr­radhelme: Jeder zweite Helm ist gut

Schäden durch Steinmarder gehen in die Millionen

Teilen: