18.01.2017

von B° RB

Nachts im Geisterschloss

Noch auf der Suche nach einem ausgefallenem Geschenk? Oder sich selbst mal etwas Besonderes gönnen? Dann ist "Nachts im Geisterschloss" - die Gruselführung in der Plassenburg mit Gruseldinner garantiert das Richtige

Nachts im Geisterschloss

Stockdunkle Nacht. Ein Mann ohne Kopf. Im Hintergrund die gequälten Schreie der Gefolterten … Gruselexperte Hermann Müller begleitet die Teilnehmer an einen Ort der absoluten Finsternis: Ins Gruselkabinett der Plassenburg, wo Hexen, Werwölfe und jede Menge Untote warten! 

Ganz im Dunkeln und nur mit Taschenlampen ausgerüstet gilt es, Licht ins Dunkel bringen! Doch Obacht: Das flackernde Licht verzerrt die Proportionen, schaurige Fabelwesen erscheinen plötzlich aus der Finsternis …! 

Garantiert für schwache Nerven geeignet ist das schrecklich leckere 3-Gänge-Menü „Genuss mit Gänsehaut“, das im Anschluss an die Führung aus der Hexenküche der Burgschänke aufgetischt wird. 

- Suppe aus dem Hexenkessel

- Schweinemedaillons „Frankensteiner Art“ mit toten Vitaminen und Ausgegrabenem aus > dem Erdreich

- Scheiterhaufen

(Menü auf Wunsch auch vegetarisch)

Termine 2017:

Samstag, 21. Januar jeweils ab 18 Uhr > Samstag, 04. Februar

Samstag, 18. Februar

Samstag, 04. März

Samstag, 25. März

Treffpunkt: Kasernenhof auf der Plassenburg

Auffahrt zur Plassenburg und Parken im Kasernenhof erlaubt. > Taschenlampen sind mitzubringen!

Bereit für das ultimative Abenteuer? Dann nichts wie los, denn die Tickets für die 60-minütige Führung + Gruseldinner gibt es nur in begrenzter Stückzahl zum Preis von 29,90 € bei der Tourist Info Kulmbach. 

Passend zum Thema

eat-the-world bietet erstmalig Stadtführungen im Ulrichsviertel an

Vortrag und Führung zu König Ludwig II. am 15./16. September 2016 im Priener Heimatmuseum

Gästeführung am 03., 10., 17. und 24. September 2016

Mehr aus der Rubrik

Ausstellung zum 150. Geburtstag von Michel Weiß in Kulmbach

Bald wird es Frühling - die beste Zeit, um bei einer kurzweiligen Stadtführung die Altstadt Kulmbachs mit ihren vielen interessanten Facetten besser kennen zu lernen

Teilen: