14.11.2017

von B° RB

Nachts im Geisterschloss

Plassenburg Kulmbach: Stockdunkle Nacht. Ein Mann ohne Kopf. Im Hintergrund die gequälten Schreie der Gefolterten … Gruselexperte Hermann Müller begleitet die Teilnehmer an einen Ort der absoluten Finsternis: Ins Gruselkabinett der Plassenburg, wo Hexen, Werwölfe und jede Menge Untote warten

Gruseldinner auf der Plassenburg

Ganz im Dunkeln und nur mit Taschenlampen ausgerüstet gilt es, Licht ins Dunkel bringen! Doch Obacht: Das flackernde Licht verzerrt die Proportionen, schaurige Fabelwesen erscheinen plötzlich aus der Finsternis …! 

Garantiert für schwache Nerven geeignet ist das schrecklich leckere 3-Gänge-Menü „Genuss mit Gänsehaut“, das im Anschluss an die Führung aus der Hexenküche der Burgschänke aufgetischt wird. 

- Suppe aus dem Hexenkessel

- Schweinemedaillons „Frankensteiner Art“ mit toten Vitaminen und Ausgegrabenem aus > dem Erdreich

- Scheiterhaufen

(Menü auf Wunsch auch vegetarisch)

Termine: Freitag, 17.11.2017 und Samstag, 25.11.2017, jeweils ab 18.00 Uhr. Für Gruppen ab 20 Personen auch zum Wunschtermin buchbar. 

Treffpunkt: Kasernenhof auf der Plassenburg Auffahrt zur Plassenburg und Parken im Kasernenhof erlaubt. Bitte Taschenlampen mitbringen! 

Bereit für das ultimative Abenteuer? Dann nichts wie los, denn die Tickets für die 60-minütige Führung + Gruseldinner gibt es nur in begrenzter Stückzahl zum Preis von 29,90 € bei der Tourist Info Kulmbach, Tel. 09221 95880. 

Passend zum Thema

Ein ganzer Tag im Zeichen der Rosenheim-Cops

Ökologisch-Botanischer Garten der Uni Bayreuth. Führung und Vernissage am Sonntag, 2. Juli 2017, 10 Uhr

Stadt- und Erlebnisführungen der Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH im Juni 2017

Mehr aus der Rubrik

Am Freitag, 17.11.2017 öffnet das Kulmbacher Winterdorf am Marktplatz wieder seine Pforten

Wer Silvester stimmungsvoll und außergewöhnlich verbringen möchte, für den ist der Ball auf der Plassenburg bestimmt das Richtige

Die Konzertreihe "Plassenburg Open-Airs" ist ein wahrer Publikumsmagnet. Über 8000 Besucher kamen in diesem Jahr zu insgesamt sechs Veranstaltungen. Und auch die Konzert-Reihe 2018 kann sich sehen lassen

Teilen: